Rote Räte

13.Februar 19:00 Uhr Filmmuseum

Im Potsdamer Filmmuseum läuft bald unser neuer Film über die Bayrische Revolution vor 100 Jahren

"ROTE RÄTE" (60 Minuten / 2019)
Augenzeugen erzählen von der wilden und produktiven Rätezeit in München.
Ein Arbeiter stoppt an der Hackerbrücke einen Panzerzug der Weißen.
Ein Akademiker - Studentenführer der "sozialistischen Studenten"- beschreibt die Revolution an der Universität.
Ein adeliger Offizier der Gegenseite, Kämpfer in einem Freikorps, schildert seine andere Sicht.
Der anarchistische Theoretiker Augustin Souchy, Freund von Mühsam, Eisner und Landauer, kommentiert die Ereignisse von 1919.
Neue, bisher unveröffentliche Zeitzeugenaufnahmen im Kontext dieser kaum bekannten deutschen Revolution.

"...eine kostbare, geschichtserhellende Rarität von Film" (filmjournalisten.de)

"...ein wichtiger Film, weil er eine vorherrschende Geschichtsschreibung korrigiert,

die in Bayern seit 100 Jahren kultiviert wird" (filmdienst.de)

"...eindrucksvoll! sollte man unbedingt gesehen haben!" (Neues Deutschland)

anschließend: Filmgespräch mit Prof. Dr. Chris Wahl (FilmUni)
und dem Regisseur Klaus Stanjek


Näheres zum Film steht hier http://www.rote-räte.de/

Reservieren (vermutlich sinnvoll) geht hier:
https://www.filmmuseum-potsdam.de/index.php?id=8474762ac7a415e14502001d907f4db1&year=2020&month=2

Buch, Regie, Montage + Produktion: Klaus Stanjek / Kamera + Interviews der Augenzeugenvideos (1979-1980): Udo Siefken, Silvia Gassmann, Margot Fuchs, Wilhelm Ludwig, Franziska Schmidt, Helfried Spitra, Klaus Stanjek / Historische Beratung: Dr. Margot Fuchs / Restaurierung & Digitalisierung: RestauMedia/ Audiobearbeitung und Mischung: Raimund von Scheibner / Grafik: Alexander Urban / Postproduktion & Grading: Hanno Kunow / Musik: Konstantin Wecker Produktion: CINETARIUM Babelsberg
--
CINETARIUM Babelsberg / Alt Nowawes 50 / 14482 Potsdam / Germany / fon: +49.331.7043935 /
mail:info@cinetarium.de / web: www.cinetarium.de /https://rote-räte.de