Neujahrsempfang ohne "Alternative"?!

15.Januar 15:00 Uhr Uni-Campus Griebnitzsee

++++++ ENGLISH VERSION BELOW ++++++

Gesundes Neues liebe Studis!

Auch in diesem Jahr lädt der Präsident unserer Uni, Oliver Günther, AfD-Landtagsabgeordnete zum Neujahrsempfang am 15. Januar ein. Dies geschieht hinter dem Schleier der Neutralität, wir sehen das als unverantwortliche Selbstprofilierung an.

Wir erkennen darin eine Anbiederung an die menschenverachtende Haltung, die innerhalb der AfD normalisiert wird, indem offen rassistische, antisemitische, sexistische und völkisch-nationale Positionen vertreten werden.

Diese Rückwärtsgewandheit sehen wir nicht mit den Leitsätzen der Universität Potsdam vereinbar, die sich als "eine weltoffene und tolerante Universität, die mit aller Entschiedenheitgegen Rassismus, Antisemitismus, Fremdenfeindlichkeit und Diskriminierung vorgeht" versteht.

Wir würden uns wünschen, dass die Studierenden auf dem Neujahrsempfang Präsenz zeigen und uns bei unserer Rede unterstützen. Als Studierende könnt ihr euch bei Sylvia Prietz (Veranstaltungsorganisation des Pressereferates der Uni, sylvia.prietz@uni-potsdam.de ) für den Neujahresempfang anmelden. Dieser beginnt am 15.01.2020 um 16 Uhr in Haus 6, Hörsaal 5 auf dem Campus Griebnitzsee.

Außerdem laden wir euch zu unserer Parallelveranstaltung ein, die alternativ zum Neujahresempfang mit Fokus auf den Studierenden stattfinden wird, ab 15 Uhr im Raum S27, ebenfalls in Haus 6 in Griebnitzsee.
Es wird Redebeiträge zum Thema Neutralität der Hochschule und Normalisierung rechter Ströumungen geben.

Solidarische Grüße,
euer AStA

TEILEN:
https://www.facebook.com/events/485899602066301/


++++++ ENGLISH VERSION ++++++

Happy New Year fellow students!

This year, like every year, the president of our university, Oliver Günther, decided to invite members of the landtag from the AfD to the New Year's reception on January 15th. This happens under the veil of neutrality, we see it as an irresponsible self-profiling.

We recognize it as an ingratiation to the dehumanizing atitude that's being normalised within the AfD in which openly racist, antisemitic, sexist and völkisch-national positions are represented.

In our eyes, this retrogressivity is not compatible with the principles of the university, which sees itself as a "cosmopolitan and tolerant university that decidedly takes action against racisn, antisemitism, xenophobia and discrimination".

We would love to see you fellow students present at the New Year's reception, supporting us and our speech. As students, you can register by contacting Sylvia Prietz (event organisation of the press departmet at the university, sylvia.prietz@uni-potsdam.de ) The New Year's reception takes place on January 15th at 4pm in house 6, lecture hall 5 on Campus Griebnitzsee.

We also invite you to come to our parallel event, which takes place as an alternative to the New Year's reception for students (at 3pm, room S27, also in house 6). There will be speeches concerning the topics neutrality of the university and normalisation of right-wing tendencies.

Solidary Regards,
your AStA