RISE UP 4 ROJAVA!

12.November 14:30 Uhr

Massenmord beginnt hier – Schaut nicht zu!
Da seit dem 9. Oktober die türkische Armee im Norden und Osten Syriens zahllose Menschenrechtsverbrechen begeht, ist eine politische Aktion am 12.11.19 um 14:30Uhr vor der Uni Potsdam am Neuen Palais geplant. Die Türkei zählt traditionell zu den wichtigsten Abnehmern deutscher Rüstungsgüter und wechselnde Regierungen aus SPD, CDU, CSU und Grünen haben immer wieder Panzer, Gewehre, Munition, Dual-Use-Güter und Bomben an die Türkei geliefert. Die hektisch erklärte Einschränkung von Waffenlieferung der Bundesregierung an die Türkei als Reaktion auf den Kriegsbeginn ist nur ein Lippenbekenntnis und bietet weiterhin viele Hintertüren.Wir wollen mit der Aktion auf die Verbrechen und die Verantwortung Deutschlands in diesem Krieg hinweisen. Wir hoffen, dass sich viel daran beteiligen und der Druck auf die Politik weiter zunimmt.
 

Man nennt den Vormarsch eine „Militäroperation“, obwohl es sich um einen klar völkerrechtswidrigen Angriffskrieg handelt. Man gibt kurdischen, arabischen und assyrischen Journalist*innen und Aktivist*innen aus der selbstverwalteten Region kaum Raum, obwohl sie die einzigen sind, die jenseits der türkischen Kriegspropaganda Aufklärung über die Kriegsverbrechen der Truppen Erdogans leisten. Und man lässt die Vertreter*innen der Bundesregierung, die klar Komplizin in diesem Krieg ist, viel zu leicht mit ihren Ausreden davon kommen.
Dieser Krieg hat viele Dimensionen: Er besteht nicht nur im Vernichtungswillen einem fortschrittlichen politischen Projekt gegenüber, welches auf Frauenbefreiung, Ökologie und Basisdemokratie basiert. Er wird auch zu einer Renaissance des islamistischen Terrors führen. Die beteiligten Parteien spielen nicht nur mit der Gefahr einer überregionalen Ausweitung des Krieges, sondern auch mit einem erneuten Feminizid, wie der, der an den Ezidinnen im Sengal durch den IS im Jahr 2014 verübt wurde.
Dagegen müssen wir eine gemeinsame Front der Kriegsgegner*innen schaffen.
Für eine kämpferische Antikriegsbewegung. Schaut nicht weg. Beteiligt euch an weiteren Protesten gegen diese Verbrechen.
Daher kommt zur Aktion am 12.11.19 um 14:30Uhr und lasst uns lautstark protestierten!
Aktionen werden angekündigt auf dem Telegram-Kanal:
 
t.me/riseup4rojava

Weitere Infos

www.anfdeutsch.com www.rojavainformationcenter.com www.womendefendrojava.net