MOLLI: Konsens-Workshop (FLINT* only)

5.November 18:00 Uhr Olga

MOLLI: the non-binary (k)night [FLINT* only]
Olga
18-21 Uhr Workshop
ab 21 Uhr Kneipenabend mit Zeit und Raum zum Quatschen und Austauschen

***english version below***

"darf ich dich auf deinen mund küssen?" - workshop zum zustimmungsprinzip, für ein sensibles miteinander

konsens ist eine kommunikationsmethode um bedürfnisse, grenzen und wünsche während sexualität und intimität, aber auch darüber hinaus, zu kommunizieren.
in diesem workshop werden wir uns (rollen-) spielerisch und praktisch dem thema konsens (sexual consent| zustimmungsprinzip) nähern und uns mit den folgenden fragen beschäftigen:
was ist eigentlich konsens? wie kann ich konsens herstellen? wie gebe ich raum für ehrliches fragen und antworten? wie traue ich mich zu fragen? was sind die positiven und negativen aspekte an konsens? was hat konsens mit machtverhältnissen zu tun?
der workshop findet in deutscher lautsprache (mit flüsterübersetzung auf englisch) statt. der raum ist für die dauer des workshops rauchfrei und ist mit dem rollstuhl über eine rampe zugänglich. die toiletten sind über einen kleinen umweg durch den hausflur erreichbar.
veranstaltet von queer_topia* (queertopia.blogsport.de, fb: queer_topia*).
dauer: 3 stunden

Wenn Ihr euch mit FLINT* (Frauen, Lesben, Inter*, Nicht-binär, Trans*) angesprochen fühlt, kommt zahlreich.
Jeden ERSTEN DIENSTAG im MONAT erwarten euch am MOLLI-Abend unterschiedliche Veranstaltungen, vielleicht schon vertrautere Gesichter, sowie jede Menge fancy Molli-Specials: Lasst euch überraschen!
Hier habt ihr Raum zum Rumhängen, Quatschen, Kennenlernen, Vernetzen, Pläne schmieden, Feiern und Werkeln.
Molli hat ein queer-feministisches Selbstverständnis. Das bedeutet für uns, einen Safer Space (geschützteren Raum) zu schaffen. Hier sollen (Cis-männliche) Dominanz, Mackertum, sexistische Stereotype, verbale und/oder physische Gewalt sowie Homo-, Inter*- und Trans*phobie keinen Platz haben. Dieser Abend ist als Raum für Empowerment ohne Cis-Männer gedacht. Das bedeutet, dass Menschen, denen bei der Geburt zugewiesen wurde, männlich zu sein und die sich damit auch identifizieren, an diesem Abend nicht willkommen sind.
Dabei müssen wir einräumen, dass ein FMLTINB*-Raum nicht automatisch frei von Diskriminierung oder Unterdrückung ist, da sexistisches oder anderes diskriminierendes Verhalten nicht ausschließlich von Cis-Männern ausgeht.
Wir wünschen uns einen respekt- und rücksichtsvollen Umgang untereinander und wollen mit dir einen Raum gestalten, in dem du dich schön und wohl fühlst. Auf einen wundervoll untypischen Kneipenabend!!
Die Räume sind barrierefrei, das heißt mit Rampe zugänglich. Allerdings muss die Toilette über einen Umweg genutzt werden.
Wenn du darüber hinaus Lust hast, dich einzubringen oder Ideen zum Programm hast, mach mit!
Kontakt: molligoesolga@riseup.net

***english version***
18-21:00 workshop
afterwards the bar is still open and theres time to hang around and talk.

"may i kiss you on your mouth?" - workshop about consent, for a sensitive cooperation

consent is a method to communicate needs, boundaries and wishes while having sex, but also a method for your non-sexual life.
during this workshop we will playful (role play) and practial come close to the topic consent (sexual consent) and deal with the following questions:
what does consent acutally mean? how can i do consent? how can i give space for honest questions and answers? how can i dare to ask? what are
the positiv and negativ aspects of consent? how is consent connected to power relations?
the workshop will be in german language (with the option to do wispered translation in english). the room is free of
smoke during the workshop and accessible with the wheelchair, the toilette is accessible with a small detour as well.
presented by queer_topia*(queertopia.blogsport.de, fb: queer_topia*).
duration: 3 hours

If you feel invited as WLINT*(Woman, Lesbian, Inter*, Non-binary, Trans*) you are free to join us.


From now on EVERY FIRST TUESDAY of the MONTH many different new events like queer short movies, concerts, DIY cloths recycling and book presentations are waiting for you.
Molli has a queer-feminist self-image. That means we would like to create a safer space without (cis-male) dominance, sexist stereotypes, verbal and/or physical violence, homo-, inter*- and trans*phobia.
However we have to admit that a space which is defined as WGLTINB* is not automatically non-hierarchical or free of discriminations, as sexist or other discriminating behaviour is not exclusively shown by cis-men.
We hope to have empowering and respectful non-binary nights with you and would like to create a space in which you feel comfortable and beautiful. Let’s have a wonderful atypical bar evening!!
If you would like to join the organization group or if you have any ideas or comments, please contact us or talk to us at the molli night.
Contact: molligoesolga@riseup.net