Gaffa Ghandi + Tourette Boys + Cesspit

14.September 20:00 Uhr Archiv

Gaffa Ghandi (DD/B – Setalight Records)
https://gaffaghandi.bandcamp.com/

Für Fans von: Rotor, Elder, The Sword, Monkey3, Karma To Burn

Erstanden aus den Ruinen des Dresdner Untergrounds schickten sich Gaffa Ghandi erstmal an, die häufigste und unverstandenste Band mit den im Vergleich dazu meisten Fans in der Stadt zu werden! Großgeworden mit diversesten musikalischen Früherziehungsmaßnahmen begannen die Jungs einen wirren Cocktail zusammen zu amalgamieren, der den Funk der frühen 90er mit dem Wüstenstaub des Stoner mit dem verkopften Progrock der vergessenen 70er Avantgardisten und dem diffusen Schwurbelpsychedelic haltloser Traumtänzer verbindet. Ergo: Ein Tanz auf dem Seil zwischen den Stühlen über dem Abgrund des guten Geschmacks zu Ehren der Unhaltbarkeit der Umstände.

GG hatten bereits die Ehre mit ELDER, ROTOR, ZAUM, WEEDPECKER, TSCHAIKA 21/16, MARS RED SKY, BULBUL, THE GRAND ASTORIA und anderen Szenegrößen die Bühne zu teilen.



Tourette Boys (DD/B – Setalight Records)
https://touretteboys.bandcamp.com/

Aus der oszillierenden Einöde der zentralsorbischen Steppe, später weitergezogen nach Dresden und Berlin, offenbaren die Tourette Boys eine staubige, erdverbundene
Ehrlichkeit, die die Freiheit der Landstraße zelebriert, atmet und das Schicksal der Einzelgänger in hitzeflimmernde Bilder zu verwandeln mag. Musikalisch tief und bluesig treibt die mit einem großartigen Frontprediger gesegnete Band der Hang
und die Suche nach dem Psychedelisch-Mythischen an.

Tourette Boys teilten bereits die Bühne mit Publikumsmagneten wie ACID MOTHERS TEMPLE, SIENA ROOT, DÝSE, SLEEPY SUN, SEVEN THAT SPELLS, NAAM, TRUE WIDOW, BLACK LUNG, THE SKULL

Für Fans von:
Flying Eyes, Pink Floyd, All them Witches, Black Crowes, Dopelord



Cesspit (P – Brausehaus)
https://cesspitofficial.bandcamp.com/releases

„We are all a little guilty of getting a little too precious and arsy over our music, we tend to forget that nearly all of us came to this underground scene via hearing big fat chords reverberating over strident backbeats, Cesspit remind us all that rock can be a serious business but also a lot of FUN!“ (quote: user ‚FDJ‘ on ‚bandcamp‘)

Die Potsdamer könnte man kurz als fluffigen Betonstoner beschreiben. Groovende Gitarren, ein fettes Schlagwerk und wuchtiger Gesang sorgen für genug Material und Grund seine Frisur zu verwursteln.

Für Fans von: Red Fang, Clutch, Graveyard, Spirituell Baggers

https://youtu.be/RYHsJoNwALk
https://youtu.be/tFzooV8RuG8
https://youtu.be/8RYVJNdueTs