SOS an den EU Außengrenzen

27.September 16:00 Uhr [ ]KUZE

SOS an den EU Außengrenzen. Potsdam- ein sicherer Hafen!?

Aktionstag anlässlich des „Tags des Flüchtlings“



Das seit Jahren anhaltende Sterben auf dem Mittelmeer ist in den letzten Monaten mehr in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt, geht aber trotzdem immer weiter. Potsdam hat sich als Stadt bereit erklärt, Geflüchtete Menschen, die aus Seenot gerettet wurden, aufzunehmen und zeigt sich damit zusammen mit weiteren 60 Städten solidarisch.



Anlässlich des „Tags des Flüchtlings“ laden am 27.09.2019 mehr als 20 Potsdamer und Brandenburger Organisationen, Initiativen und engagierte Einzelpersonen* zu einem Aktionstag ein, um zu informieren, gemeinsam ins Gespräch zu kommen und gemeinsames Handeln zu entwickeln. Von 16.00 Uhr bis 23.00 Uhr gibt es im studentischen Kulturzentrum (KuZe) Filme, Vorträge, Theater, Podiumsdiskussionen, ein Erzählcafe mit Geflüchteten, eine eritreische Kaffeezeremonie, Infostände, Musik, Mitmachaktionen und vieles mehr.

Eintritt frei!

------------
PROGRAMM

=== Innenhof ===

16:00-21:00 Uhr
Markt und Infostände verschiedener Organisationen
Kulinarisches Essen von den Gruppen Women in Exile und Männer mit Perspektive
Waffelbäckerei mit Potsdam Konvoi

16:30-17:30 Uhr
Eritreische Kaffeezeremonie mit Nouria Asfaha

19:00-20:00 Uhr
Eritreische Kaffeezeremonie mit Nouria Asfaha

=== Theatersaal ===

17:00-18:00 Uhr
Kurzfilme und Gespräch
When you don't exit; Grenzen dicht in Afrika; Yousuf; 12 Meilen
Gespräch mit Expert*innen von Sea Watch,borderline europe, Jugend Rettet

18:00-18:30 Uhr
Kurzfilm Palermo Apell

18:30-20:00 Uhr
Podiumsgespräch
Potsdam- ein sicherer Hafen!? Handlungsoptionen der Stadt
Moderation: Frau Dr. Doris Lemmermeier
Im Podium: Beigeordnete der Stadt Potsdam- Frau Brigitte Meier; Seebrücke Potsdam- Jonas Hase; Migrantenbeirat der Stadt Potsdam- Frau Diana Gonzales Olivio; Geflüchteter- Herr Abdelrahman Yousef; Beratungsfachdienst für Migrant*innen- Frau Christiane Guse

20:15-21:00 Uhr
Improtheater Potsdam / Impropedia
mit Harald Glöde von borderline europe als Gast

=== Kneipe ===

16:00-21:00 Uhr
Getränke und Kuchen

16:30-17:30 Uhr
Refugee Train
Zur Situation von gestrandeten Geflüchteten an der europäisch polnischen Ostgrenze“ Ostgrenze; Vortrag und Gespräch mit Maria Ksiazak (Englisch mit Deutscher Übersetzung)

17:30-19:00 Uhr
Walk-In-Kino
Rassismus und Flucht - Perspektiven aus Brandenburg
Kurzfilme von Women in Exile and Friends, Antidiskriminierungsberatung Brandenburg/Opferperspektive e.V. und Flüchtlingsrat Brandenburg

19:00-20:00 Uhr
Volunteereinsätze an der Nordküste der Insel Lesbos
Vortrag und Gespräch mit Potsdam Konvoi und borderline europe

20:30-21:30 Uhr
Erzählcafe mit Geflüchteten
u.a. zur Lage in Libyen und zur Flucht über das Mittelmeer

21:30-23:00 Uhr
Ausklang des Aktionstages mit Künstler*innen, gemeinsamem Singen, open Mic

=== Brandenburger Tor ===

16:00 Uhr
Eröffnung der Kunstaktion „Tatort EU-Außengrenze“ mit Kundgebung, Seebrücke Potsdam

16:00-21:00 Uhr
Kunstaktion "Tatort EU-Außengrenze", Seebrücke Potsdam

=== Brandenburger Straße ===

18:00-19:00 Uhr
Circle Singing
Chor International lädt Passant*innen zum gemeinsamen Singen ein

19:00-19:30 Uhr
Brasilianische Musik mit Sexta Feira

=== Hermann-Elflein-Str. 1-10 ===

16:00-21:00 Uhr
Kofferflohmarkt