Stadtpolitischer Parkour

29.August 18:00 Uhr Bassinplatz

Stadt, Land, Enteignung !?

Hohe Mieten, kein Platz im Studiwohnheim, zugebaute Ufer an den schönsten Havelstellen, alternative Orte wie das FreiLand haben keine finanzielle Sicherheit und stattdessen steht die olle Garnisonkirche wieder !? Nicht erst seit dem Abriss des FH-Gebäudes in der Stadtmitte 2017 geht in Potsdam stadtpolitisch einiges schief. Aber was ist eigentlich die Alternative zur fortschreitenden Privatisierung, teuren Museen und Luxuswohnungen?
Ganz nach dem Motto unserer Jugendkampagne zur Landtagswahl 2019 wollen wir die "Utopie zur Realität!" werden lassen!

Dazu wollen wir mit euch am 29.08. durch unserem stadtpolitischen Parkour auf dem Bassinplatz gehen. Wir laden Expert_innen aus den Bereichen, Stadtpolitik, Wohnen und Kultur ein, sowie unsere Jugendkandidatin Isabelle Vandre und wollen zusammen herausfinden, welche Probleme es gegenwärtig in Potsdam gibt. Danach könnt ihr durch unseren Parkour mit vielen verschiedenen Stationen schlendern und eurer Fantasie beim Malen, Filme schauen, Basteln, Schreiben, Lesen und Bauen freien Lauf lassen.

Zum Schluss wollen wir uns darüber austauschen, wie wir am besten in die Handlung kommen!
Denn wenn wir uns dem überall herrschenden Profitzwang und Preußentum nicht entgegenstellen und anfangen zu handeln, bleibt eine nachhaltige, inklusive und lebenswerte Stadt für alle nur ein Gedankenschloss.