Nulldrei vs. Viktoria Berlin

5.April 19:00 Uhr Karl-Liebknecht-Stadion

Am Freitagabend, 05. April, gastiert mit dem FC Viktoria 1889 Berlin der Tabellenneunte am Babelsberger Park. Es ist das drittletzte Heimspiel der laufenden Saison – ein letztes Mal vor der Sommerpause geht es unter Flutlicht darum, die drei Punkte im Karl-Liebknecht-Stadion zu halten. Ein Blick in die sportliche Vergangenheit beider Teams lässt hoffen: Erst drei Mal konnten die Gäste unsere Kiezkicker schlagen. Sieben Begegnungen entschied der SV Babelsberg 03 für sich, sechs Mal trennte man sich im Remis. Im Schnitt gewannen die Filmstädter mit 2:1.

Auf eine spannende Partie mit hoffentlich positivem Ausgang darf man sich auch im siebzehnten Aufeinandertreffen mit dem Verein aus Berlin-Lichterfelde freuen. Die Gäste, welche im vergangenen Winter nach dem Rückzug eines chinesischen Investors Insolvenz anmeldeten und unter anderem den Abgang von drei Stammkräften in die 3. Liga verkraften mussten, stehen im bisherigen Verlauf der Rückrunde erfolgreicher da als noch in der ersten Saisonhälfte.

So besiegten sie bisher Hertha BSC II, den ZFC Meuselwitz und Optik Rathenow im heimischen Stadion Lichterfelde. Auswärts dagegen liegt der letzte Dreier bereits fünf Monate zurück. Ausgerechnet beim Ligaprimus aus Chemnitz gelang ein knapper 0:1-Erfolg.

…es war die erste Saisonniederlage für den Aufstiegsaspiranten.

Dem folgten drei Unentschieden und zuletzt zwei Niederlagen auf fremden Plätzen. Nun geht es gegen die Filmstädter: Das fünftstärkste Heimteam der Liga. Immer wieder hört man aus Mannschaftskreisen: „Zuhause sind wir schwer zu schlagen.“ Die letzte Niederlage im Karli liegt noch länger zurück, als der Sieg der Berliner gegen den CFC. Seit dem 1:4 gegen Meuselwitz Ende September nahm das Team von Trainer Almedin Civa aus jedem Heimspiel etwas mit.

So soll es auch am Freitag bleiben. Wir sehen uns im Karli! Forza Nulldrei!