Das Wintermärchen - Lesung mit Ralf Höller

6.April 19:00 Uhr Sputnik, Charlottenstraße 28

Schriftsteller erzählen die bayerische Revolution und die Münchner Räterepublik 1918/1919

München, 7. November 1918: Die bayerische SPD hat zu einer Demonstration auf der Theresienwiese aufgerufen. Als sie zu Ende ist, geht der gemäßigte Teil brav nach Hause. Die anderen ziehen in die Stadt. Immer mehr Menschen schließen sich ihnen an. Die Kasernen öffnen die Tore, Soldaten laufen zu den Demonstranten über. Polizeipräsidium, Post, Telegrafenamt, Parlament und Redaktionen werden besetzt. Am nächsten Morgen erfahren die Münchner aus der Zeitung von ihrer Revolution. Sie währt 175 Tage und nimmt immer bizarrere Formen an. Es kommt zum Bürgerkrieg, aus Berlin gesandte Truppen marschieren in Bayern ein. Mehr als tausend Tote bleiben zurück.

Wir laden zu einer weiteren Veranstaltung zum Thema 100 Jahre Novemberrevolution in den Sputnik ein, und freuen uns, dazu Ralf Höller zu Gast zu haben. In seinem 2017 erschienenen Roman lässt er die damals in München lebenden Schriftsteller*innen die Geschichte dieser Revolution erzählen und bietet so eine besondere Perspektive auf die Ereignisse dieser spannenden Zeit.

Unterstützt durch die Rosa-Luxemburg Stiftung Brandenburg und den AStA der Uni Potsdam.