14. Juni | 18:00 Uhr | [ ]KUZE Theatersaal

Kritischer Workshop zur Bundeswehr-Werbung

Werbung umgibt und fast immer und überall und drängt uns täglich sexistische, rassistische, miiltär-positive und sonstige Inhalten auf. Das kann ziemlich nerven, doch so Scheiße man Werbung auch finden mag, sie hat den Vorteil, dass sie ihre Inhalten greifbar in einer Bild- und Textsprache darstellt, von der aus mensch einfach zu den hinterliegenden Diskursen durchdringen kann. In dieser Veranstaltung wollen wir mittels der "Mach-was-zählt"-Kampagne nach dem hinter den Slogans stehenden Weltbild fragen und die Darstellung und Wirklichkeit des Militärs kritisch vergleichen. Abgerundet werden soll die Veranstaltung durch ein Ausblick darauf, was Leute mit der "Mach-was-zählt"-Kampagne angestellt haben, um diese zu veralbern. Davon erhoffen wir uns eine inspirierende Wirkung.

Zurück zum Kalender